Unter Materialprüfung verstehen wir Prüfungen von Bauteilen, die mit Dichteänderungen auf Grund von Einschlüssen, Rissen, Lunkern, Fehlern im Produktionsprozess, wie Seigerungen, zurückzuführen sind. Diese lassen sich über 2D-Röntgenprüfungen nicht immer sicher finden. Erst die 3D-Prüfung lässt in vielen Fällen eine eindeutige Fehlerdefinition zu. Bei Verbundwerkstoffen lassen sich durch die 3D-Prüfung z.B. Faserverläufe und -verteilungen darstellen und auch volumenmäßig auswerten.


 


TPW Prüfzentrum GmbH


Xantener Straße 6
41460 Neuss

Tel: +49 2131 6655 100
Fax: +49 2131 6655 555

tpw@werkstoffpruefung.de